Vom Kleinkind bis zum Teenager: Wichtige Tipps für Eltern

Hat Ihr Kind Schwierigkeiten in der Schule mit Noten oder Tyrannen? Oder vielleicht bleibt Ihr Teenager nach der Sperrstunde draußen. Sind Sie frustriert und haben es satt, dass Ihr Kind Ihnen nicht zuhört? Wenn ja, können Ihnen die folgenden Erziehungstipps helfen, eine gemeinsame Basis mit Ihrem Kind zu finden!

Es ist wahr, was Experten sagen – Ihrem Kind Bücher vorzulesen ist sehr wichtig. Kinder lernen durch Lesen so gut wie alles, von Farben und Zahlen bis hin zu Formen und Buchstaben. Experten gehen davon aus, dass Ihr Kind durch 30 Minuten Bücherlesen pro Abend schon auf dem Weg zum Lesen sein könnte, bevor es überhaupt den Kindergarten erreicht!

Viele Kinder hassen den bitteren, kreidigen oder sauren Geschmack von üblicherweise verschriebenen flüssigen Antibiotika-Medikamenten und Vitamin- und Mineralstoffzusätzen. Fragen Sie Ihren Apotheker oder Ihre Apothekerin nach den Geschmacksoptionen von Medikamenten; einige Medikamente können mit einem Bitterkeitsunterdrücker und Süßungsmittel zubereitet werden. Beliebte Geschmacksrichtungen sind Kirsche, Banane, Kaugummi und sogar Schokoladenseidenkuchen.

Vorbereiten ist alles…

Bereiten Sie Ihr Kind auf ein lebenslanges, sicheres Verhalten beim Überqueren von Straßen vor. Halten Sie sich immer an den Händen, schauen Sie in beide Richtungen und schauen Sie dann wieder in beide Richtungen, wenn Sie eine Straße überqueren oder über einen Parkplatz gehen. Wenn Sie früh anfangen, werden Sie Ihrem Kind die Bedeutung dieses verantwortungsbewussten Verhaltens vermitteln, indem Sie es auf dem Weg zur Schule oder beim Begleiten zum Laden in Sicherheit bringen.

Einer der wichtigsten Tipps für alle Eltern, den sie sich merken sollten, ist Geduld. Kinder sind je nach Entwicklungsphase sehr unlogisch, und das kann für viele Eltern wirklich schwierig zu handhaben sein. Manchmal haben sie ohne wirklichen Grund einen Wutanfall, und Sie müssen einen Weg finden, diesen einfach auszusitzen.

Wollen Sie, dass Ihr Kind das Lesen schätzt? Zeigen Sie ihm, dass Sie es selbst schätzen, indem Sie ihm eine Reihe altersgerechter Bücher zur Verfügung stellen, und nehmen Sie das Lesen wann immer möglich in Ihren Tagesablauf auf. Lesen Sie Ihrem Kind abends eine Gutenachtgeschichte vor, und lassen Sie es sehen, wie Sie ein Lieblingsbuch nur zum Spaß lesen.

Benutzen Sie Ihr Smartphone, um Ihr Baby mit Lärm zu beruhigen. Sie können eine Anwendung für weißes Rauschen herunterladen und das Telefon dann in der Nähe Ihres Kindes platzieren. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie spazieren gehen oder wenn Ihr Kind im Auto fährt. Sie müssen kein weisses Rauschen verwenden; es gibt eine grosse Auswahl an anderen beruhigenden Geräuschen.

Ein großartiger Elterntipp ist es,…

…dafür zu sorgen, dass Ihr Kind pünktlich zu Bett geht und aufwacht. Dafür zu sorgen, dass es pünktlich zu Bett geht und aufwacht, ist sehr wichtig, denn es entscheidet darüber, wie erfolgreich es in der Schule und bei seinen anderen Aktivitäten sein wird. Dies ist ein wichtiger Tipp, den alle Eltern beachten sollten.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass ein Kind eine Weile braucht, um sich an einen Stiefelternteil zu gewöhnen, der in sein Leben tritt. Es ist möglich, dass die Kinder verärgert sind, weil sie wollen, dass ihre Eltern zusammen sind. Es braucht Zeit, um eine vertrauensvolle Beziehung zu entwickeln, also wird der Übergang für Sie beide einfacher, wenn Sie nichts überstürzen.

Um Ihr Kind zu einer gesunden Ernährung zu ermutigen, ist es wichtig, alle Junkfood-Produkte aus Ihrem Haus zu entfernen. Wenn Sie zu Hause keine Chips, Kekse und Süßigkeiten haben, wird Ihr Kind seltener danach fragen. Machen Sie darauf aufmerksam, dass Süßigkeiten und andere Junkfood nur für bestimmte Feiertage, einschließlich Halloween und Weihnachten, gedacht sind.

Wenn Sie die obigen Tipps verwenden, werden Sie einen offeneren Kommunikationsfluss zwischen Ihnen und Ihrem Kind schaffen. Sie werden auch lernen, wie Sie Disziplin bei Ihrem Kind effektiver einsetzen können, damit es Manieren und Respekt lernt. Denken Sie daran, bleiben Sie ruhig und bewerten Sie jede Situation aus Ihrer und der Sicht Ihres Kindes! Seien Sie der beste Elternteil, der Sie sein können!